Unwettereinsatz in Donnersbachwald

Nachdem Pürgg grundsätzlich bei Unwettern in den letzten Jahren verschont blieb, wird die FF-Pürgg immer wieder zu Schadenslagen in anderen Orten gerufen.

Im Zuge des Unwetterwochenendes vom 04. bis 06. August wurde die FF-Pürgg Samstag Abend mittels Sirenenalarm nach Donnersbachwald alarmiert.

Noch vor dem Ausrücken der Kräfte wurde die Ausrüstung der beiden Fahrzeuge hinsichtlich der zu erwartenden Schadenslagen abgeändert. Feuerlöschpumpen etc. aus den Fahrzeugen entfernt und durch zusätzliches Schanzwerkzeug, zusätzliche Aggregate, Schmutzwasserpumpen etc. ersetzt.

TLF-A und MTF-A mit Anhänger rückten danach geschlossen nach Donnersbachwald aus.

20545542 1414789728602337 5666903884737454234 o

In Donnersbach war dann allerdings aufgrund behördlicher Sperre der B75 vor Donnersbachwald halt. Die FF-Pürgg erhielt in weiterer Folge die Aufgabe den Wasserstand einer Brücke am Ortsende Donnersbach zu beobachten.

Nach behördlicher Freigabe der Engstelle konnten wir ca. um Mitternacht nach Donnersbachwald fahren. Aufgrund eines Höchstzulässigen Gesamtgewichtes von 9,3 t konnte unser TLFA die Engstelle passieren. Dort Eingetroffen wurden uns mehrere Aufgaben zugeteilt.

3 Kameraden um HBI Otto Schachner unterstützten die FF-Donnersbachwald beim Aufbauen einer Einsatzleitung im Rüsthaus Donnersbachwald. Unverzüglich wurde die Schadenslage und alle verfügbaren Mannschaften mit Ausrüstungen erfaßt. Alle Feuerwehreinheiten wurden in einen Bereitstellungsraum im Zentrum von Donnersbachwald beordert. Von hier wurden die Mannschaften mit ihren Geräten an die erforderlichen Schadensstellen zugewiesen. Weiters wurde eine Reservemannschaft im Bereitstellungsraum verfügbar gehalten. Die restlichen Mannschaften konnten in ihre Rüsthäuser abrücken, vor allem TLFA Besatzungen, da eine Straßensperre über 10 Tonnen bestand. Ein wichtiger Bestandteil war auch die Organisation einer Verpflegung für 120 Mann, da viele Kameraden bereits den ganzen Tag im Einsatz standen.

 

20170806 014959

Die Mannschaft des MTF-A Pürgg stellte in weiterer Folge die Beleuchtung im Rüsthaus Donnersbachwald sicher, da keine Stromversorgung im gesamten Ort vorhanden war. Darüberhinaus wurde das MTF-A mit Fahrer für HBI Kalsberger (Einsatzleiter) zu Erkundungsfahrten abgestellt.

TLF-A Pürgg wurde zu Sicherungsarbeiten und zum Ausleuchten bei Baggerarbeiten im Raum Finsterkarbach eingesetzt.

IMG-20170807-WA0001

Diese Tätigkeiten wurden bis in die Morgenstunden durchgeführt. Die FF-Pürgg rückte kurz vor 5 Uhr wieder ins eigene Rüsthaus ein.

Da "Nach dem Einsatz gleichzeitig wieder vor dem Einsatz ist", wurde die Ausrüstung samt Gerät am Montag abend nochmals intensiv gereinigt, sowie die Standartbeladung in den Fahrzeugen wieder verlastet.

20170807 192215

Design by Joomla 1.6 templates